• 1946

    Nach Ende des zweiten Weltkrieges und der Vertreibung aus dem Böhmischen Abertamy gründet Bruno Held mit Sohn Edgar sen. die Firma Held in der neuen Heimat in Burgberg im Allgäu. Die gelernten Handschuhmacher beginnen mit der Produktion von modischen Handschuhen sowie Arbeits- und Autohandschuhen.

    (Abb. zeigt Bruno Held (Firmengründer) mit dem früheren techn. Geschäftsführer Erhard Held)

  • 1970

    Mit der steigenden Popularität des Motorradfahrens im Rennsport und als Freizeitbeschäftigung in den 70er Jahren, fokussiert sich Held neben der Produktion und Vermarktung von Modehandschuhen zunehmend auf Schutzhandschuhe, die an die speziellen Bedürfnisse von Motorradfahrern angepasst sind.

  • 1979

    Zusammen mit Erwin Schmider, damals 11facher Moto Cross Europameister entwickelt Held den ersten Cross-Handschuh.

  • 1983

    1983 folgt schließlich der große Durchbruch für die Firma Held: Gemeinsam mit dem erfolgreichsten deutschen Motorradfahrer aller Zeiten Toni Mang - fünfmaliger Weltmeister in der 250ccm und 350ccm Klasse - wird ein vollkommen neuartiger Rennhandschuh entwickelt.

  • 1991

    Nach der revolutionären Entwicklung des ersten Magnet-Tankrucksackes im Jahr 1985, folgt 1991 der nächste Meilenstein der Firmengeschichte. Mit den ersten Held Textiljacken beginnt der Einstieg in den Bereich Motorradschutzbekleidung. Im Folgejahr entwickelt und produziert Held die erste Lederkombi aus Känguruleder.

  • 1996

    Zum 50 jährigen Firmenjubiläum werden Held Produkte von über 3.000 Fachhändlern in Europa und den USA vertrieben.

  • 1999

    Mit dem stetig wachsenden Sortiment, der Ausweitung des Kundenkreises und der Zunahme der Mitarbeiterzahl wächst auch der Platzbedarf. 1999 folgt schließlich der Umzug der Verwaltung und Logistik an den neuen Standort Burgberg-Erzflöße mit über 7.000qm².

  • 2005

    Der legendäre Held „Phantom" wird erstmals Testsieger im Segment Motorradsporthandschuhe und setzt neue Maßstäbe in diesem Bereich. Held gewinnt im Folgejahr den von der führenden europäischen Fachzeitschrift „MOTORRAD" ausgelobte Leserwahl BEST BRAND in der Kategorie Handschuhe. Seit 2006 wird Held zehn Mal in Folge mit diesem Preis geehrt.

  • 2009

    2009 geht Held mit der Firma Gore eine Lizenzkooperation zur Entwicklung von Produkten mit GORE-TEX Membran im Bekleidungsbereich ein. Die aus dieser Zusammenarbeit entstehende quattrotempi-Kollektion wird 2010 das erste mal präsentiert und zeichnet sich durch hochwertigste Materialien, beste Verarbeitungsqualität, innovative Detaillösungen und höchste Funktionalität aus.

  • 2016

    Held feiert 70 jähriges Jubiläum und präsentiert mit der Jubiläumskollektion die Verbindung aus lässigem Retro-Urban-Style mit moderner Sicherheitstechnik und neuesten Materialien.
    Für alle Kunden und Fans der Marke veranstaltet Held ein großes Jubiläumsgewinnspiel bei dem als Hauptpreis das Jubiläumsbike - eine restaurierte BMW R75 an einen heldenhaften Biker verlost wird.

  • 2017

    Durch das stetige Wachstum und den damit verbundenen erhöhten Platzbedarf in unserer Logistik am Standort Erzflöße in Burgberg entscheidet sich Held im Jahre 2017 zum Kauf des neuen Held Logistik Zentrums in Kempten.

  • 2019

    Held stellt mit der eVest Clip-in das erste Produkt aus der Kooperation mit dem französischen Airbag-Hersteller In&motion vor.

  • 2020

    2020 werden die ersten Motorradstiefel mit GORE-TEX Membrane präsentiert. Damit ist Held einer der wenigen Gore-Markenpartner, der die Lizenz für alle Bekleidungsbereiche, also Textilbekleidung, Handschuhe und Stiefel, besitzt.

  • 2021

    Held feiert 2021 seinen 75. Geburtstag. Seit nun schon 75 Jahren steht die Marke Held für innovative Motorradbekleidung mit einem Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig maximalem Tragekomfort.

EIN HELD DAMALS WIE HEUTE…

EIN HELD DAMALS WIE HEUTE…

1946
1970
1979
1983
1991
1996
1999
2005
2009
2016
2017
2019
2020
2021

1946

Nach Ende des zweiten Weltkrieges und der Vertreibung aus dem Böhmischen Abertamy gründet Bruno Held mit Sohn Edgar sen. die Firma Held in der neuen Heimat in Burgberg im Allgäu. Die gelernten Handschuhmacher beginnen mit der Produktion von modischen Handschuhen sowie Arbeits- und Autohandschuhen.

(Abb. zeigt Bruno Held (Firmengründer) mit dem früheren techn. Geschäftsführer Erhard Held)

1946

1970

Mit der steigenden Popularität des Motorradfahrens im Rennsport und als Freizeitbeschäftigung in den 70er Jahren, fokussiert sich Held neben der Produktion und Vermarktung von Modehandschuhen zunehmend auf Schutzhandschuhe, die an die speziellen Bedürfnisse von Motorradfahrern angepasst sind.

1970

1979

Zusammen mit Erwin Schmider, damals 11facher Moto Cross Europameister entwickelt Held den ersten Cross-Handschuh.

1979

1983

1983 folgt schließlich der große Durchbruch für die Firma Held: Gemeinsam mit dem erfolgreichsten deutschen Motorradfahrer aller Zeiten Toni Mang – fünfmaliger Weltmeister in der 250ccm und 350ccm Klasse – wird ein vollkommen neuartiger Rennhandschuh entwickelt.

1983

1991

Nach der revolutionären Entwicklung des ersten Magnet-Tankrucksackes im Jahr 1985, folgt 1991 der nächste Meilenstein der Firmengeschichte. Mit den ersten Held Textiljacken beginnt der Einstieg in den Bereich Motorradschutzbekleidung. Im Folgejahr entwickelt und produziert Held die erste Lederkombi aus Känguruleder.

1991

1996

Zum 50 jährigen Firmenjubiläum werden Held Produkte von über 3.000 Fachhändlern in Europa und den USA vertrieben.

1996

1999

Mit dem stetig wachsenden Sortiment, der Ausweitung des Kundenkreises und der Zunahme der Mitarbeiterzahl wächst auch der Platzbedarf. 1999 folgt schließlich der Umzug der Verwaltung und Logistik an den neuen Standort Burgberg-Erzflöße mit über 7.000qm².

1999

2005

Der legendäre Held „Phantom“ wird erstmals Testsieger im Segment Motorradsporthandschuhe und setzt neue Maßstäbe in diesem Bereich. Held gewinnt im Folgejahr den von der führenden europäischen Fachzeitschrift „MOTORRAD“ ausgelobte Leserwahl BEST BRAND in der Kategorie Handschuhe. Seit 2006 wird Held zehn Mal in Folge mit diesem Preis geehrt.

2005

2009

2009 geht Held mit der Firma Gore eine Lizenzkooperation zur Entwicklung von Produkten mit GORE-TEX Membran im Bekleidungsbereich ein. Die aus dieser Zusammenarbeit entstehende quattrotempi-Kollektion wird 2010 das erste mal präsentiert und zeichnet sich durch hochwertigste Materialien, beste Verarbeitungsqualität, innovative Detaillösungen und höchste Funktionalität aus.

2009

2016

Held feiert 70 jähriges Jubiläum und präsentiert mit der Jubiläumskollektion die Verbindung aus lässigem Retro-Urban-Style mit moderner Sicherheitstechnik und neuesten Materialien.
Für alle Kunden und Fans der Marke veranstaltet Held ein großes Jubiläumsgewinnspiel bei dem als Hauptpreis das Jubiläumsbike – eine restaurierte BMW R75 an einen heldenhaften Biker verlost wird.

2016

2017

Durch das stetige Wachstum und den damit verbundenen erhöhten Platzbedarf in unserer Logistik am Standort Erzflöße in Burgberg entscheidet sich Held im Jahre 2017 zum Kauf des neuen Held Logistik Zentrums in Kempten.

2017

2019

Held stellt mit der eVest Clip-in das erste Produkt aus der Kooperation mit dem französischen Airbag-Hersteller In&motion vor.

2019

2020

2020 werden die ersten Motorradstiefel mit GORE-TEX Membrane präsentiert. Damit ist Held einer der wenigen Gore-Markenpartner, der die Lizenz für alle Bekleidungsbereiche, also Textilbekleidung, Handschuhe und Stiefel, besitzt.

2020

2021

Held feiert 2021 seinen 75. Geburtstag. Seit nun schon 75 Jahren steht die Marke Held für innovative Motorradbekleidung mit einem Höchstmaß an Sicherheit bei gleichzeitig maximalem Tragekomfort.

2021

Fragen zu unseren Produkten?

Oder besuche unsere Facebook-Seite

Newsletter Anmeldung:

FRAGEN ZU UNSEREN PRODUKTEN?

Oder besuche unsere Facebook-Seite

NEWSLETTER ANMELDUNG: